Motorrad-Touring

Lukmanierpass: Disentis - Biasca

Schwierigkeit Leicht
Länge 58 km Dauer 00:50 h
Aufstieg 916 m Abstieg 1745 m
Höchster Punkt 1914 m Niedrigster Punkt 299 m
Der Lukmanierpass (1914 m ü. M.) führt MotorradfahrerInnen vom Klosterdorf Disentis in Graubünden über Olivone nach Biasca im Kanton Tessin.
Eigenschaften Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, Straßenbereifung, Asphalt, Streckentour
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereits zur Römerzeit wurde der Lukmanierpass rege begangen. Die Fahrt über den Lukmanierpass führt vom Norden her direkt ins auch als Sonnental bekannte Bleniotal. Mit seinen Alpweiden und atemberaubenden Panoramas liegt der Lukmanierpass eingebettet in einer offiziell anerkannten einzigartigen Naturlandschaft, mit biologischen, geomorphologischen und kulturhistorischen Schätzen.

Die weiten, nach frischem Harz riechenden Arvenwäldern, welche durchquert werden, versprühen Begeisterung. Auf der Passhöhe kann man im tiefblauen Stausee sein Glück beim Fischen versuchen.

Tipp des Autors
  • Passmärkte
  • Dreipässefahrt Lukmanier-Gotthard-Oberalp
  • Kloster Disentis
Startpunkt Bahnhof Disentis

Downloads

Quelle

Andermatt-Urserntal Tourismus