Fernwanderweg

Vier-Quellen-Weg

Länge 85.5 km Dauer 27:50 h
Aufstieg 4553 m Abstieg 4326 m
Höchster Punkt 2776 m Niedrigster Punkt 1353 m
Die Wanderung im Gotthardmassiv führt zu den vier Quellen Rhein, Reuss, Ticino und Rhone. Für die Übernachtungen stehen Berghütten direkt am Weg oder Hotels in den naheliegenden Dörfern zur Verfügung.
Eigenschaften Etappentour, Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich, Streckentour
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Der Vier-Quellen-Weg ist ein alpiner Wanderweg von rund 85 Kilometer Länge. Auf fünf Tagesetappen entdecken Wanderer nebst den Quellen vier bedeutender Flüsse auch klarblaue Bergseen, sprudelnde Bäche und felsige Übergänge in weitere Täler. Man durchwandert weite Ebenen mit moosigen Flächen oder grüne Alpen mit weidenden Kühen. Je nach Jahreszeit begeistert die Blumenvielfalt rund um den Tomasee oder die farbigen Lärchenwälder im Val Bedretto. Doch nicht nur die Landschaften verändern sich, sondern auch die Sprachen. Den ersten Kaffee auf dem Oberalppass bestellt man auf Deutsch, etwas später wird man in der Maighelshütte mit einem rätoromanischen "Bien di" begrüsst. Wandert man dann über den Lucendropass hinaus, befindet man sich im italienischen Teil der Schweiz: Benvenuti in Ticino. Die Tour endet im Kanton Wallis, wo Wanderer ein letzter Anstieg bis zum Belvedere am Furkapass erwartet. Der Blick auf den Rhonegletscher ist ein letztes Highlight.
Ausrüstung
  • Dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Gutes Schuhwerk
  • Wanderstöcke sind empfehlenswert
Startpunkt Andermatt

Downloads

Weitere Informationen

Vier-Quellen-Weg

Pauschalangebot von Eurotrek