Wanderung

Treschhütte SAC

Schwierigkeit Mittel
Länge 9.7 km Dauer 03:45 h
Aufstieg 768 m Abstieg 768 m
Höchster Punkt 1475 m Niedrigster Punkt 711 m

Der Weg zur Treschhütte von Gurtnellen wie auch die Umgebung der Hütte eignen sich gut für einen gemütlichen Tagesausflug und für Familientouren.

Eigenschaften aussichtsreich, Streckentour, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Die Treschhütte liegt im wild-romantischen Urner Fellital auf 1475 m ü. M. Sie eignet sich gut für Familien und bietet total 32 Schlafplätze. Schon der rund zweieinhalbstündige Hüttenweg ab Gurtnellen ist ein besonderes Naturerlebnis, er verläuft über längere Strecken entlang dem Fellibach, dessen Ufer zum Verweilen einlädt.

Wegbeschreibung

Gleich zu Beginn geht es hinauf zum Felliberg und durch den Wald Richtung Treschhütte. Linkerhand überragt der Bristenstock um nahezu 2000 m das Tal. Zuletzt wieder steiler ansteigend erreicht man nach 2 ½ Std. die Treschhütte, die mit ihren 1475 m ü. M. die tiefstgelegene SAC-Hütte ist. Frisch gestärkt lohnt es sich, noch etwas weiter ins Fellital vorzudringen. In diesem Naturschutzgebiet ist die Bergnatur wirklich intakt.

Ausrüstung
  • Dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Gutes Schuhwerk
  • Wanderstöcke sind empfehlenswert
  • Fotoapparat
  • Tagesrucksack
Tipp des Autors
  • Wanderung über die Fellilücke bis zum Oberalppass ca. 4 Stunden, T3
  • Felliberg kann mit dem Taxi ab Erstfeld erreicht werden
Startpunkt Gurtnellen, Bushaltestelle Fellital
Öffentliche Verkehrsmittel

Fahrplan SBB

Fahrplan Auto AG Uri