Mit den Schneeschuhen unterwegs

Container

Hospental: Auf den Spuren der Säumer

Beim Bahnhof Hospental, dem Nachbardorf von Andermatt, beginnt eine einfache Rundtour. Sie eröffnet Schneeschuhläuferinnen und -läufern die Pfade der alten Säumer, die auf dieser Route Güter über den Furkapass transportierten. Die Route führt zunächst über eine historische Bogenbrücke zum alten Furkaweg. Am Ende des Tales angelangt, steigt der Pfad leicht an zur Hochebene Bielenboden. Vorbei an kleinen Ställen gelangen die Wandernden auf den markanten Bergrücken bei Steg. Über eine Schlaufe kommt der für jedes Level geeignete Pfad schliesslich wieder am Ufer der Furkareuss vorbei. Entlang des mal sprudelnden, mal vereisten Bergbachs geht es zurück zum Startpunkt. Geheimtipp: Die Wanderung im Mondlicht ausprobieren!

Schwierigkeit: leicht

Distanz: 3,8 km

Dauer: 1.5 h

 

Quelle: Der Andermatt Winter 18/19

Arnisee: Rund um den bergsee

Zwei Seilbahnen, eine von Intschi und eine von Amsteg, lassen Ausflügler vom Urner Talboden auf die weite, flache Sonnenterrasse schweben. Zwei markierte Rundwege mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgraden warten hier auf Einsteiger sowie erfahrene Schneeschuhwandernde. Beide Routen starten bei den Bergstationen und führen auf 1'400 m ü. M um den idyllischen Arnisee. Routinierte begeben sich auf eine Zusatzschlaufe zur Bergkapelle und zum fantastischen Aussichtspunkt Vorder-Arni. Über die «Höll» gehts zurück zum See. Tipp: Schneeschuhe können im Restaurant Alpenblick oder in der Bergstation Amsteg-Arnisee gemietet werden.

Schwierigkeit: leicht / mittel

Distanz: 3,5 km / 5,2 km

Dauer: 1.25–2.25 h

 

Quelle: Der Andermatt Winter 18/19

Gotthard: Unterwegs auf der berühmten Passstrasse

Beim Restaurant Central im Hospental beginnt der Aufstieg in Richtung Gotthardpass. Insgesamt sind knapp 200 Höhenmeter zu bewältigen. Angesichts der imposanten Landschaft mit dem verschneiten Gotthardmassiv nimmt man die Anstrengung kaum wahr. Wo im Sommer emsiger Nord-Süd-Verkehr herrscht, ist es im Winter wunderbar still. Ab und zu sind Freerider zu sehen, die keck ins Tal kurven. Der Weg führt Schneeschuhfans entlang der legendären Passstrasse hinauf bis knapp unter den Lüftungsschacht des Gotthardtunnels. Die Schneeschuhwanderung ist als Rundtour angelegt und endet wieder im Dorf Hospental.

Schwierigkeit: leicht bis mittel

Distanz: 6,2 km

Dauer: 3 h

 

Quelle: Der Andermatt Winter 18/19