Winteraktivität-Skifahren-SkiArena-Schneehuenerstock-Flyer

Andermatt - Disentis - Sedrun

Container

Von Andermatt nach Sedrun und wieder zurück, ohne je die Skis abzuschnallen: Dies ist im Winter 2018/19 erstmals möglich. Das letzte Teilstück zur Skigebietsverbindung ist mit der Gondelbahn «Schneehüenerstock-Express» realisiert worden.

Die SkiArena Andermatt-Sedrun wurde in den letzten vier Jahren total erneuert. Sie verbindet nun nicht nur zwei Skigebiete, sondern auch zwei Sprachen, zwei Kulturen und zwei Kantone im Herzen der Schweizer Alpen – der «Üristiär» macht gemeinsame Sache mit dem Bündner Steinbock. Wintersportgäste von nah und fern profitieren davon.

Zehn neue Anlagen, die durchgängige Verbindung in beide Richtungen sowie die Beschneiung aller Pisten sind die Hauptmerkmale der neuen SkiArena Andermatt-Sedrun. Sie hat sich damit zum grössten und modernsten Skigebiet der Zentralschweiz entwickelt. Seit Mai waren jeden Sommer mehrere Baustellen in Betrieb, so dass Jahr für Jahr die Wintersaison mit Neuheiten eingeläutet werden konnte.

Auf zu neuen Entdeckungen

2017/18 waren es die 8er-Gondelbahn «Gütsch-Express» und die 6er-Sessellifte «Lutersee-Flyer» und «Schneehüenerstock-Flyer», welche erstmals eine schnelle und moderne Wintersport-Verbindung vom Urserntal in die Surselva ermöglichten. Jetzt macht die 10er-Gondelbahn «Schneehüenerstock-Express» das Erlebnis auch in umgekehrter Richtung perfekt; sie fährt vom Oberalppass zur Bergstation Schneehüenerstock auf 2'600 Meter über Meer. Atemberaubende Aussicht und aufregende neue Abfahrten inklusive! Und damit ist die Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende: Im Sommer 2019 kommt die neue Anbindung des Skigebiets Disentis, das durch eine zusätzliche Pendelbahn von Sedrun aus erschlossen wird.

Zuverlässig weiss

Dank ihrer Vielseitigkeit und der hohen Schneesicherheit gehört die SkiArena Andermatt-Sedrun zu den attraktivsten Wintersportgebieten der Schweiz. Die Lage an der Wetterscheide zwischen Nord- und Südschweiz bringt dem Urserntal und der oberen Surselva oft besonders ergiebige Schneemengen. Bis zu fünf Meter hoch lag das pulvrige Weiss in den letzten Jahren etwa am fast 3'000 Meter hohen Gemsstock. Damit man auch in wärmeren Wochen auf perfekte Pisten zählen kann, wurde nun die gesamte SkiArena mit leistungsstarken Beschneiungsanlagen ausgestattet. Bis zu 270 Liter Wasser pro Sekunde werden von über 200 Schneekanonen und -lanzen verarbeitet. So dürfen die Gäste jederzeit auf einen weissen Winter zählen.

Quelle: "DER ANDERMATTER" Winterausgabe 18

«Wir verbinden Andermatt mit Sedrun und Disentis – über 180 Pistenkilometer und 33 Anlagen.»

Silvio Schmid, CEO SkiArena

«Gäste und Immobilienbesitzer haben nun ein riesiges, topmodernes Skigebiet direkt vor der Haustür.»

Samih Sawiris, Unternehmer

Das ist neu im Winter 2018/19

10er-Gondelbahn Schneehüenerstock-Express vom Oberalppass zum Schneehüenerstock

  • Restaurant Schneehüenerstock (Selfservice und grosse Terrasse)
  • durchgehende Skiverbindung Andermatt-Sedrun und zurück
  • kultige Glas-Iglu-Bar am Gurschen im Gebiet Gemsstock
  • attraktive Busverbindungen ab Zürich/Luzern/Aargau nach Andermatt
  • zusätzliche Angebote in der Kids-Arena am Nätschen
  • flexible Preise – Skifahren ab 39 Franken
  • 10-Franken-Tageskarte mittwochs: 12.12. / 19.12. / 09.01. / 16.01. / 23.01.  / 30.01 / 06.02. / 13.03. / 20.03. / 27.03.

Visionäres Projekt

Andermatt-Sedrun investiert. Damit wurde aus der Vision eines verbundenen Skigebiets Wirklichkeit. Dafür war eine aufwendige Planung nötig. Sie dauerte seit 2009. Erstmals in der Schweiz kam dabei ein zweistufiges Gesamtbewilligungsverfahren mit rollenden Prozessen zur Anwendung. Eine Begleitgruppe aus Vertretern der Umweltschutzorganisationen, des Bunds, der Kantone und der Korporation Ursern unterstützt die Verantwortlichen der SkiArena.

6 Tipps

Container