Historische Stätte

Teufelsstein

6487 Göschenen

Zeuge einer Legende der Teufelsstein.

Der Legende nach wollte der Teufel die gleichnamige Brücke zerstören. Die Urner waren aber schlauer und wussten dies zu verhindern.

Der über 200 Tonnen schwere Teufelsstein steht heute noch bei Göschenen. 1973 wurde er um 127 Meter verschoben, damit die Autobahn gebaut werden konnte.

Die Legende erzählt, dass die Einheimischen, als es ihnen zum wiederholten Male nicht gelungen war, eine Brücke über die Schöllenenschlucht zu bauen, sich an den Teufel wandten. Dieser erschien und bot sich an, das Problem zu lösen, wenn er dafür die erste Seele, die die Brücke überquerte bekäme. Gesagt, getan, die Einheimischen willigten ein.

Als der Zeitpunkt gekommen war, eine Seele über die Brücke zu schicken, wurde überlegt, wer nun geopfert werden solle. Schliesslich sandte man einen Geissbock über die Brücke. Der Teufel war so wütend, dass er die Brücke mit einem Felsen gleich wieder zerschlagen wollte. Eine gläubige Frau ritzte aber ein Kreuz in den Felsen und so verfehlte der Teufel die Brücke. Der Teufelsstein steht heute noch bei Göschenen.

Freier Eintritt.

Kontakt

Teufelsstein
6487 Göschenen