Container
Altstadt

Historischer Dorfkern Andermatt

Durch die ursprüngliche Besiedlung vom Bündner Oberland und Oberwallis her ist im Urserntal noch heute eine eigenständige Baukultur im Vergleich zum Rest des Kantons nachweisbar. Der gut erhaltene Dorfkern ist von nationaler Bedeutung. Hier findet man eine ganze Reihe stattlicher Häuser im Rokokostil. Typisch für Andermatt sind die traditionellen Holzhäuser auf gemauertem Unterbau. Offene Lauben und steinerne Freitreppen prägen zudem das Dorfbild. Die mit Naturstein gepflasterte Gotthardstrasse mit den in der Mitte eingelegten Fahrspuren aus Granitplatten erinnert an die Zeit, als einst die legendären Gotthard-Postkutschen durch Andermatt polterten.

Dorfrundgang

Mit dem Dorfplan, der in der Tourist Information (gegenüber des Bahnhofs) in sechs Sprachen erhältlich ist, finden Touristen individuell und einfach zu Fuss die Sehenswürdigkeiten in Andermatt. Die berühmte Teufelsbrücke und die Schöllenenschlucht sind im Sommer ab dem Bahnhof Andermatt in ca. 20 Minuten zu Fuss erreichbar.

Tipp: Den Dorfrundgang mit dem Besuch des Talmuseums verbinden.

Preis Freier Eintritt.